Wolfgang Stendel

geb. 12.07.1943


Vita

Wolfgang Stendel wurde am 12. Juli 1943 in Magdeburg geboren.
Er studierte von 1966 bis 1972 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin Komposition bei Prof. Paul-Heinz Dittrich und Prof. Günter Kochan und Klavier bei Prof. Grete Herwig. 1972 –74 war er Meisterschüler von Prof. Günter Kochan. Nach dem Studium nahm Stendel eine Lehrtätigkeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf. Seit 1981 arbeitet er als freischaffender Komponist.
Im Zusammenhang eines intensiven Studiums der Arbeiten von Bach, Mozart, Beethoven und Brahms entdeckte er in diesen Jahren für sich neue musikalische Denk-Perspektiven und Horizonterweiterungen durch die bahnbrechende II. Wiener Schule und erhielt noch Impulse für seine eigenständige Arbeit von anderen „Klassikern der Moderne“.
In seinen Kompositionen beweist Stendel Individualität und erhielt auch internationale Anerkennung. Bedingt durch sein Interesse an Geschichte, Baukunst und zum direkten Kennenlernen von Weltkulturen besuchte er mehrfach Frankreich, England, Italien und Spanien. Auch führten ihn Reisen u.a. nach Skandinavien, Nord- und Mittelamerika, Zentralasien, China, Japan, Indien.
Bis zum Jahr 2000 entstanden seine sämtlichen Kompositionen in Magdeburg. Danach siedelte nach Wenigerode über, seinem heutigen Wohn- und Arbeitsort.


>Werke