Peter Petkow

geb. 1950


Vita

Peter Petkow wurde 1950 in Burgas/Bulgarien geboren.
Mit sieben Jahren erhielt er ersten privaten Klavierunterricht. 1964 wurde er, nach bestandener Aufnahmeprüfung, Schüler der Fachmusikschule in Burgas in der Klavierklasse von Anna Balaschewa. Während dieser Schulzeit hatte er zahlreiche Auftritte als Solist und Begleiter. Unterricht erhielt er in den Fächern Kontrapunkt, Harmonielehre, Formenlehre und Theorie der bulgarischen Volksmusik. Autodidaktisch beschäftigte er sich mit den Partituren der Klassiker und Romantiker.
Erste Kompositionen entstanden 1966.
1969 schloss Peter Petkow die Fachmusikschule mit dem Prädikat "sehr gut" ab und begann nach einer Aufnahmeprüfung ein Studium in Theorie an der Musikhochschule Sofia. 1972 wurde er in die Spezialklasse der Hochschule für Musik Sofia aufgenommen, wo er die Fächer Komposition, Dirigieren und Musikwissenschaft belegte. Außerdem gehörte er der Komponistenklasse von Prof. Marin Goleminow an.
1975 kehrte Peter Petkow in seine Heimatstadt zurück und begann 1979 eine Lehrtätigkeit an der Volksmusikfachschule in Schiroka Lyka in den Fächern Harmonielehre, Kontrapunkt, Formenlehre, Instrumentenkunde und Klavier.
1980 siedelte er in die damalige DDR über, wo er als Solorepetitor im Theater der Stadt Zeitz tätig war. 1983 wurde er als Chordirektor ans Theater der Altmark, nach Stendal, berufen. Seit Mai 1992 lehrte er Chor- und Ensembleleitung am Institut für Musik- und Kunsterziehung der Pädagogischen Hochschule Magdeburg und dazu seit 1993 Theorie und Tonsatz als künstlerischer Mitarbeiter am Institut für Musik dann an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, an dem er von 1995 bis 2001 als freier Mitarbeiter tätig war. Er gründete 1995 das Akademische Orchester der Otto-von-Guericke-Universität, das er bis 1998 leitete.
Gegenwärtig ist Petkow freischaffend als Komponist, Chorleiter und Pädagoge tätig.


>Werke