Axel Gebhardt

geb. 1962


Vita

Axel Gebhardt wurde 1962 in Halle/S. geboren. Er erhielt zunächst eine musikalische Ausbildung im Stadtsingechor zu Halle und an der Spezialmusikschule Halle. Von 1980 bis 1985 studierte er an der Musikhochschule Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig in den Hauptfächern Komposition bei Prof. Siegfried Thiele und Klavier bei Prof. Dr. Herbert Sahling. Axel Gebhardt nahm an Meisterkursen bei Prof. Bernard Ringeissen (Klavier) teil.
Von 1982 bis 1993 arbeitete Gebhardt mit chilenischen Emigranten in den Gruppen Alerce und Valparaiso zusammen. In diesem Zusammenhang entstand 1988 die LP „Canto Latino“. Außerdem nahm Axel Gebhardt am Festival „Capitulaciones“ in Santa Fé/Granada teil.
Seit 1985 ist Axel Gebhardt Korrepetitor mit Unterrichts- und Konzertverpflichtungen beim Stadtsingechor zu Halle. Während seiner Tätigkeit als Komponist entstanden bisher Kompositionen für Orchester, kammermusikalische Werke, Stücke für Klavier solo und zu vier Händen sowie Vokalwerke für Solo und Chor. Außerdem konzertiert Gebhardt als Pianist und Begleiter.
1986 erhielt er den 3. Preis beim Improvisations-Wettbewerb der Thüringer Bachtage Weimar und den FDGB-Sonderpreis für die Komposition „Ich wart auf dich im Abendwind“. 1988 bekam Gebhardt den Fred-Malige-Förderpreis der Sammlungsstiftung Leipzig.



>Werke